Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Stockschützen des TSV Fridolfing.  17.02.2020 in Schifferleiten

Neue Vorstandschaft  1. Vorstand Alfons Lex, 2. Vorstand und Schriftführerin Johanna Obermayer, Kassier Johann Kühnhauser, Damen- und Mixedsportwart Brigitte Kühnhausser, Herrensportwart Manuel Schild (Neu), Weitenwart Michael Schild

Abteilungsleiter Alfons Lex begrüßte Bürgermeister Johann Schild, TSV Vorstand Michael Lapper 2. Bürgermeister Egon Kraus, sowie die Mitglieder der Abteilung recht herzlich. Zum Gedenken des verstorbenen Mitgliedes, Josef Kiermaier, bat er die Versammelten sich von den Plätzen zu erheben. Weiter berichtete Lex, dass die Stockschützen an gemeindlichen Veranstaltungen wie die Gemeindemeisterschaft im Luftgewehrschießen die in diesem Jahr sogar gewonnen werden konnte, Theateraufführung, Nikolausfeier, Sommernachtsfeste usw. teilgenommen hatten. Die Gemeindemeisterschaft im Stockschießen an der insgesamt 37 Mannschaften teilgenommen hatten, konnte bei den Damen von den Neuschützen und bei den Herren von den Mejsandbüffeln gewonnen werden. Die Clubmeisterschaft, die in familiärer Atmosphäre mit einem gemeinsamen Mittagessen im Vereinsheim begonnen wurde, konnten Johanna Obermayer und Manuel Schild für sich entscheiden. Zum ersten Mal konnte keine einzelne Mannschaft als Sieger gekürt werden, da Mannschaft 3 und Mannschaft 5 genau das gleiche Ergebnis von 6:2 Punkten und 68:48 Stockpunkte hatten. Somit gab es zwei Siegermannschaften. Mannschaft 3 mit Johanna Obermayer, Alfons Fellner, Alfons Lex und Markus Lenz, Mannschaft 5 es spielten Brigitte Kühnhauser, Johann Danzl, Heino Knauf und Maximilian Prodöhl. Weiterhin berichtete Lex von der gelungenen Einweihungsfeier des umgebauten Vereinsheim. Pfarrer Ludwig Westermeier erteilte hierbei den kirchlichen Segen. Lex bedankte sich bei der Gemeinde für die großzügige finanzielle Unterstützung, sowie für die gute Zusammenarbeit das ganze Jahr hindurch und hoffe weiterhin auf einen so guten Zusammenhalt im Verein. Kassier Johann Kühnhauser berichtete über die Ausgaben und Einnahmen der Stockschützen. Josef Geiger bestätigte die sehr ordentliche Kassenführung, somit konnte dem Kassier und der Vorstandschaft die einstimmige Entlastung durch die Versammlung erteilt werden. Der Sportwart der Herren berichtete von der Wintersaison 18/19 dass die 1. Mannschaft mit dem 14. Platz in der Bezirksliga einen Mittelplatz belegen konnte. Die 2. Mannschaft in der Kreisliga auf Platz 7 kam. In der Sommersaison 19,  die 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga mit den 19. Platz in die Kreisliga abgestiegen ist, die 2. Mannschaft in der Kreisklasse A den 2. Platz belegte und in die Kreisliga aufgestiegen ist. Mannschaft 3 in der Kreisklasse B den 5. Platz belegten. Besonders erwähnenswert war dass, bei den Heimturnieren der Herren insgesamt 26 Mannschaften angetreten waren. In der aktuellen Saison liegt Mannschaft I in der Bezirksliga auf Platz 21, Mannschaft II in der Kreisliga auf Platz 7. Maximilian Prodöhl hatte mit 34 Einsätzen die meisten Einsätze gefolgt von Alfons Lex 24 und Lorenz Maier 21. Im Anschluss berichtete Damenwartin Brigitte Kühnhauser, dass die Damen- und Mixedmannschaft an insgesamt 22 Turnieren teilgenommen haben, dabei konnte einmal der zweite und zweimal der dritte Platz belegt werden. Beim Kreispokal der Damen konnte im Sommer der 3. Platz belegt werden, mit der Mixedmannschaft reichte es im Sommer sowie auch im Winter für Platz 5. Im Kreiszielschießen auf Eis erreichte Elisabeth Gschwendner den 3. Platz. Im Sommer bei der Landesliga kamen wir auf Platz 12 und im Winter schafften wir in der Bayernliga Süd den 11. Platz. Beim Heimturnier belegen wir Platz zehn, von elf Mannschaften. Die meisten Einsätze hatte Johanna Obermayer mit 17, gefolgt von Brigitte Kühnhauser mit 14 und Sabine Prodöhl mit 13. Weitenwart Michael Schild berichtete vom Bezirkspokal in Fridolfing. Johanna Maier konnte die Klasse U19w gewinnen und bei den Damen belegte sie Platz 6 und Anna Prodöhl landete auf Platz acht. Maximilian Prodöhl kam in der Klasse U19 auf Platz zwei und in der U23 auf den 3. Platz, für Christian Unterholzner reichte es in der Herrenklasse für Platz 3. In Oberschleisheim beim Bayernpokal wurde Johanna Maier U19w 5. und bei den Damen wurde sie achte. In der Klasse U19 belegte Maximilian Prodöhl den 5 Platz und für die Mannschaft reichte es für Platz 2. In der Klasse U23 kam Maximilian Prodöhl auf Platz 7 und bei den Herren schaffte Christian Unterholzner den 6. Platz. Maximilian Prodöhl schaffte beim Max-Aicher-Cup den 7. Platz in der Klasse U19, in der Klasse U23 landete er auf Platz 11. Somit qualifizierte er sich für den Ländervergleich in Klobenstein/Italien. Dort belegte er den 7. Platz. Christan Unterholzner belegte in der Herrenklasse beim Bayernpokal Platz 6. Christian Unterholzner qualifizierte sich für den Europa-Cup in Klobenstein wo er den 21. Platz belegte. Beim Ruperti-Cup, der in Fridolfing ausgetragen wurde, belegte Anna-Lena Maier in der Klasse U19w den 2. Platz. In der Damenklasse schaffte Johanna Maier den 5. Platz und Anna-Lena Maier kam auf Platz 9. Maximilian Prodöhl belegte in der Klassen U19 und U23 jeweils den 8. Platz. In der Herrenklasse reichte es für Christian Unterholzner zum 9. Platz. Bei der Kreismeisterschaft in Freilassing konnte Anna Prodöhl bei den Damen den 3. Platz belegen. In den Klassen U19 und U23 reichte es für Maximilian Prodöhl jeweils für Platz zwei, Christian Unterholzner konnte die Herrenklasse gewinnen. In Unterneukirchen bei der Bezirksmeisterschaft gewann Anna-Lena Maier die Klasse U19w. Bei den Damen holte Johanna Maier Platz drei, und Anna-Lena Maier kam auf Platz fünf. In der Klasse U19 reichte es für Maximilian Prodöhl für Platz 2 und in der Klasse U23 schaffte er den dritten Platz. Alle Fridolfinger Teilnehmer haben sich für die Bayerische Meisterschaft in Oberbergkirchen qualifiziert In Oberbergkirchen landete Anna-Lena Maier in der Klasse U19w auf Platz drei. Bei den Damen reichte es für Johanna Maier für Platz 7 und für Anna-Lena Maier für Platz 9. Maximilian Prodöhl konnte in den Klassen U19 und U23 jeweils den 10. Platz belegen. In der Herrenklasse A kam Christian Unterholzner auf Platz 14, somit haben drei Sportler des TSV Fridolfing die Deutsche Meisterschaft erreicht. Bei der Deutschen Meisterschaft konnte Johanna Maier in der Damenklasse den 5. Platz und Anna-Lena Maier den 10. Platz belegen. Für Maximilian Prodöhl reichte es in der Klasse U19 für Platz 8 und in der Klasse U23 für Platz 10. Danach bad Lex Bürgermeister Johann Schild um Grußworte. Schild gratulierte zu den sportlichen Erfolgen, die in den vielen Turnieren und Veranstaltungen die von den Stockschützen besucht werden, eingefahren werden konnten. Es werde aber auch die Geselligkeit seit langen Jahren hochgehalten, so gebe es seit ca. 36 Jahren Weitschützen in Fridolfing. Vor 26 Jahren wurde die Weitschussbahn gebaut. Mit dem Umbau des Vereinsheim der sechs Bahnenanlage und der Weitshcussbahn, sei eine stattliche Anlage der Stockschützen entstanden. Schild meinte, dass er die Abteilung so gut kenne, dass er sich um den Erhalt dieser Anlage keine Gedanken machen muss. Er sehe die Abteilung auf einen guten weg und hoffe auf viel Geduld bei der suche nach Nachwuchs. Schild wünschte der Abteilung weiterhin viel Erfolg, aber vor allem das alle wieder Gesund von den Turnieren heimkommen. TSV Vorstand Michael Lapper schloss sich den Grußworten des Bürgermeisters an und fand es besonders Erwähnenswert, dass so viele Veranstaltungen und Turniere von einer nicht all zu großen Abteilung besucht werden können.  Er sei beeindruckt von dem guten Zusammenhalt dieser Abteilung. Gibt es etwas zu tun, helfen alle mit. Zum Schluss seiner Worte ehrte Lapper, Lorenz Maier für 10-jährige aktive Spielzeit. Unter der Leitung von Bürgermeister Schild wurden Neuwahlen abgehalten. Es gab nur einen Wechsel in der Vorstandschaft der Abteilung. Der Sportwart der Herren wurde unter großen Applaus von Manuel Schild übernommen. Beim Punkt Wünsche und Anträge sprach Michael Schild an, dass ihm eine Anfrage vom Matthias Winkler Weitschützen Fachwart im DESV vorliege ob Fridolfing wieder eine Europameisterschaft durchführen würde. Wegen des zu erwartenden finanziellen Defizits, sprachen sich die Mitglieder der Abteilung gegen diese Veranstaltung aus, zu dem sei bei der 100 Jahrfeier des TSV Fridolfing bereits der Bayern Pokal im Weitschiessen in Fridolfing geplant.  Zum Schluss macht Lex noch einen kurzen Ausblick in das Jahr 2020. Bevor er die Versammlung abschloss dankte er den Mitgliedern der Abteilung für den guten Zusammenhalt.

Nächster Termin

Aug
13

13.08.2022 12:00 - 22:00

Aug
14

14.08.2022 7:30 - 16:00

Trainingszeiten

Erwachsenentraining:
Dienstag und Donnerstag ab 19:30 Uhr

Bei Interesse sind alle herzlich eingeladen ob Jung oder Alt!

Kalender

loader