Spannende Titelkämpfe und starke Vorstellung der Jugend. 

Nach drei Jahren coronabedingter Zwangspause konnte die TT-Abteilung des TSV Fridolfing wieder ihre Vereinsmeister küren. 17 Ranglistenspieler/innen nahmen nach den Feiertagen die Einladung wahr, um sich auf die Meisterschaftswettkämpfe der Frühjahrsrunde vorzubereiten.

In den Gruppenspielen setzten sich in der Leistungsklasse A erwartungsgemäß die Favoriten durch und so standen sich im Halbfinale die vier Spieler der 1. Herrenmannschaft gegenüber. Während Norbert Peisker gegen Günther Pallauf mit 3:1 Sätzen die Oberhand behielt, musste Christian Felber gegen Thomas Huber gehörig kämpfen, um nach fünf Sätzen, die teilweise in die Verlängerung gingen, ins Finale einzuziehen.
Das Endspiel zwischen dem Defensivkünstler Peisker und Angriffspieler Felber war an Dramatik nicht zu überbieten. Felber gewann Satz 1, Peisker die beiden nächsten Durchgänge, ehe der Neuzugang aus Österreich zurückkam und Satz 4 wieder für sich verbuchen konnte. Die Zuschauer sahen dann teils spektakuläre Ballwechsel zugunsten des „Altmeisters“ Peisker, letztlich gab aber das druckvolle Topspinspiel von Felber den Ausschlag und er entschied den Entscheidungssatz verdient mit 11:8 Punkten für sich. Damit hieß der neue Vereinsmeister zum ersten Mal Christan Felber! Die Bronzemedaille sicherte sich Günther Pallauf mit einem 3:2 Sieg gegen Thomas Huber.

Das Doppelfinale zwischen zwei nahezu gleichstarken Paarungen verlief ebenso spannend. Peisker/Pallauf hatten letztlich das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und bezwangen Felber/Huber knapp mit 3:2 (12:10 im 5. Satz).
In der Leistungsklasse B ließ die Jugend aufhorchen. Nach Erfolgen gegen Markus Praxenthaler bzw. Viktor Tschebanenko trafen im Finale Rufus Hausmanninger und Lucas Kühn aufeinander. Beide gehören noch dem Jugendteam an, das 2022 erstmals in die Landesliga aufgestiegen ist, und kennen sich aus jahrelangen Trainingsspielen sprichwörtlich auswendig. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in dem sich die Nr. 1 Hausmanninger gegen die Nr. 2 Kühn mit 3:1 Sätzen durchsetzen und als Vereinsmeister feiern lassen konnte. Rang 3 ging an Markus Praxenthaler vor Viktor Tschebanenko. 

Bei der Siegerehrung freute sich Abteilungsleiter Huber über die zahlreiche Beteiligung sowie die gezeigten Leistungen und gratulierte den Gewinnern und Platzierten. Gegenüber Christian Felber fügte er mit einem Augenzwinkern an, dass er jetzt der erste ausländische Vereinsmeister sei und der TSV Fridolfing damit auch einen wichtigen Beitrag zu gelebter Integration leiste. Abschließend bedankte sich Huber beim früheren Abteilungsleiter Walter Wildner, der anlässlich seines 70. Geburtstages die Brotzeit und die Getränke beisteuerte, sowie den zahlreichen Salat- bzw. Kuchenspenden aus der Abteilung und lud alle Anwesenden zum geselligen Teil der Veranstaltung ein.

tt 2023 vereinsmeisterschaft

Die Inhaber der Podestplätze von links nach rechts: Norbert Peisker, Günther Pallauf, Rufus Hausmanninger, Christian Felber, Markus Praxenthaler

 

 

Nächster Termin

Mär
1

01.03.2024 19:00 - 21:00

Trainingszeiten

Dienstag

Jugendtraining: 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Erwachsenentraining: 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Jugendtraining: 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Erwachsenentraining: 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Kalender

loader