Licht und Schatten an den grünen Platten - so lautet das Fazit der Fridolfinger TT-Abteilung zur Halbzeit der Saison 2017/18, in die man mit 4 Herren- und 2 Jugendmannschaften gestartet ist.


Die Herren 1, im Sommer noch knapp am Aufstieg gescheitert und als Mitfavorit in der 3. Bezirksliga gehandelt, schweben unerwartet in akuter Abstiegsgefahr. Verletzungssorgen, aber auch Formschwankungen und der Weggang eines Stammspielers sind als Hauptursachen für die Misere auszumachen. Nur zwei Siege (davon einer am grünen Tisch) und ein Remis bedeuten nach der Hinrunde den vorletzten Tabellenplatz, allerdings gingen auch vier Partien denkbar unglücklich mit 7:9 verloren. Allein Thomas Huber konnte mit einer 12:6 Bilanz überzeugen, außer ihm erreichte nur noch Manfred Kornherr (9:8) ein positives Spielverhältnis.


Die 2. Mannschaft hingegen errang mit nur einer Niederlage die Herbstmeisterschaft in der 3. Kreisliga Nord und kann nun auf den lang ersehnten Aufstieg hoffen. In der Stammbesetzung Rene Berger (16:3), Herbert Horak (5:1), Hias Stockhammer (12:3) und Walter Wildner (9:1) und Mannschaftsführer Markus Praxenthaler (4:5) liegt man punkt- und spielgleich mit Verfolger TUS Traunreut 3 vorne.


Die 3. Mannschaft konnten sich in der Gruppe Ost nach Startschwierigkeiten noch mit 7:11 Zählern in das breite Mittelfeld vorkämpfen und hatte in Markus Praxenthaler mit 8:5 Spielen den größten Punktesammler. Erfreulich auch das Abschneiden von Thomas Stockhammer, der mit 9:0 Siegen aufwartete und als einziger ungeschlagen blieb.


Als weiteres Sorgenkind (neben der Ersten) blieb die 4. Mannschaft in der Gruppe West der 3. KL leider sieglos und steht damit ohne Punktgewinn am Tabellenende. Nur Stefan Felber (8: 7) konnte sich positiv in Szene setzen.


Die 1. Tischtennis-Jugend, tat sich trotz spielerischer Fortschritte in der 1. Kreisliga erwartungsgemäß schwer und schloss die Vorrunde mit Rang 6 ab. Andreas Dieplinger und Lucas Kühn, schafften jeweils eine ausgeglichen 7:7-Bilanz, aber auch Benedikt Seidel und Markus Seitz trugen zum Mannschaftserfolg. Im Kreispokal steht die Mannschaft zudem im Halbfinale neben Oberteisendorf, Surheim und Übersee. Die Endspiele finden im Januar statt. Die neu gegründete 2. Jugendmannschaft ist in der 3. Kreisliga mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragen Maxi Schubert (10:0), Fabio Mayer (10:2), Lucas Kühn und Felix Portenkirchner (je 5:0), Rufus Hausmanninger (4:0), Jakob Portenkirchner (3:0) und Michael Stadler heraus.


Im Einzelsport ließ Günther Pallauf bei den Senioren-Kreismeisterschaften mit dem 2. Platz aufhorchen. Er unterlag im Endspiel der Herren 40 Klasse A/B dem Reichenhaller Becker denkbar knapp mit 2:3. Kreismeister im Doppel der Herren 60 Klasse D wurde Till Lohmeyer an der Seite von Witas Krasauskeite vom TSV Waging.

Nächster Termin

Keine Veranstaltungen gefunden

Trainingszeiten

Dienstag

Jugendtraining: 19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Erwachsenentraining: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Jugendtraining: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Erwachsenentraining: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kalender

loader