Am vergangenen Freitag, den 13.04.2018 hielt der Tennisclub Fridolfing seine Jahreshauptversammlung ab, bei der sich Vorstand Horst Endlmaier im Gasthaus Unterwirt über einen sehr guten Besuch freuen konnte.

Unter Ihnen konnte besonders 1. Bürgermeister Johann Schild, der 1. Vorstand des TSV Fridolfing, Michael Lapper und Ehrenvorstand Dr. Bernhard Kurz mit seiner Frau Helge begrüßt werden.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung positives. Schon traditionsgemäß wurden in der Versammlung die Plätze für den Spielbetrieb freigegeben. Endlmaier betonte, dass dies nicht von alleine geschehe, durch den guten Zusammenhalt und ein stabiles, einsatzfreudiges Helferteam gelingt es aber von Jahr zu Jahr gut, die Plätze, das Tennisheim und die gesamte Anlage in Schuss zu halten. Er lobte Einsatz und bedankte sich gleichzeitig bei seinem Team der Vorstandschaft und allen, die in welcher Form auch immer zum Gelingen beitragen.

Besonders die Jugendarbeit stand 2017 im Focus der Vereinsarbeit und das soll auch so bleiben.

Unterstütz durch Josef Steinbichler, Tennisscout für den Jugendbereich beim Bayerischen Tennisverband berichtete Endlmaier von zahlreichen Aktionen in Schule, Kindergarten oder Ferienprogramm, die letztlich in einem Trainingsangebot für Kinder und Jugendliche mündeten. Dass es hierbei immer auch gilt, Unwegsamkeiten auszuräumen oder mit kleinen Enttäuschungen umzugehen, konnten beide berichten. Dinge allerdings, die man in allen Vereinen bewältigen muss.

Für die gesamte Versammlung war jedoch klar. Man wird an einer intensiven Jugendarbeit festhalten und den Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde auch im Tennisclub ein interessantes Angebot bereitstellen.

Zum Abschluss bedankte sich Horst Endlmaier bei Sophia Huber für Ihren Einsatz in der Jugendarbeit, die hier künftig nicht mehr zur Verfügung stehen wird mit Blumen und einem kleinen Geschenk.

Es folgte der Kassenbericht von Karin Maxlmoser. Sie konnte in ihrem Bericht über solide Finanzen berichten. Die Mitgliederstruktur des Vereines pendelt sich seit Jahren bei etwa 170 Mitgliedern ein, wobei gerade der Unterbau bis 10 Jahre derzeit beinahe gänzlich fehlt.

Kassenprüfern Christine Singhartinger-Aigner und Katharina Dettinger-Maier hatten im Vorfeld die Kasse geprüft und sie teilten der Versammlung mit, dass diese einwandfrei und ordentlich geführt wurde. Sie schlugen der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig durch Handzeichen befürwortet wurde.

Sportwart Alois Huber gab einen Rückblick über das abgelaufene Tennisjahr. Die Damen 40 spielten erneut eine gute Saison und konnten 2017 in ihrer Gruppe wieder die Meisterschaft einfahren. Aber auch die Mannschaften Damen und Herren 50 brauchen sich mit den belegten Plätzen drei und zwei nicht verstecken.

Bei den im September ausgetragenen Clubmeisterschaften gab es 2017 einen Generationenwechsel. Auch wenn sich die etablierten Spielerinnen und Spieler in spannenden Endspielen wehrten so konnte sich letztlich die Jugend durchsetzen.

Bei den Damen gewann die erst 15-jährige Steffi Seidel und bei den Herren der 24-jährige Tobias Schild.

Bürgermeister Johann Schild betonte in seinen Grußworten einmal mehr, dass ihm seine Vereine und deren Arbeit in der Gemeinde enorm wichtig sind. Mit rund 35 Jugendlichen im Verein könne der Tennisclub sich über eine stattliche jugendliche Basis freuen und wünschte abschließend für die geplanten Aktionen alles Gute und viel Erfolg. Und wenn es vertretbar ist wird der Gemeinderat die Fridolfinger Vereine immer auch weiterhin unterstützen.

Der 1. Vorstand des TSV Fridolfing Michael Lapper konnte sich in vielen Worten seines Vorredners nur anschließen. Er betonte, die gute Kooperation, auch in der Abteilung Tennis, mit der Vorstandschaft des Hauptvereines.

Zusammen mit Endlmaier nahm er dann erstmals die Ehrung langjähriger Mitgliedschaften im Tennisclub vor.

Mit einer treuen Mitgliedschaft von 45 Jahren konnten hier auch einiger der Gründer des Fridolfinger Tennisclubs geehrte werden.

EHRUNGEN

45 Jahre Mitgliedschaft

Dr. Helge Kurz, Dr. Bernhard Kurz

Dr. Wolfgang Graf, Johanna Reiter

Lotte Aigner, Robert Aigner

40 Jahre Mitgliedschaft

Johanna Aicher, Robert Seidel

35 Jahre Mitgliedschaft

Christa Fuchs, Robert Otter,

Thomas Maier, Gerhard Otter

25 Jahre Mitgliedschaft

Johanna Therner, Monika Di-Qual,

Ulrike Brüderl, Anton Otter

Vorstand Horst Endlmaier schloss die Versammlung mit den Wünschen für eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison und gab noch einige Termine bekannt.

Bevor die Mannschaften am 05./6. Mai in die Punktspielrunde starten findet am Samstag, den 28.04. und Sonntag, den 29.04. ein Trainingswochenende für alle interessierten Spielerinnen und Spieler statt.

Trainer Josef Steinbichler hat ein interessantes und nach jeweiliger Spielstärke angepasstes Trainingsprogramm versprochen.

Bereits am kommenden Samstag, den 21.04.2018 veranstaltet der Tennisclub das erste LOW-T-Ball Turnier für Vorschulkinder und Schulkinder der Klassen 1-2 auf dem Tennisplatz.

Hierbei sind keine Tennisvorkenntnisse erforderlich und die Teilnahme ist natürlich kostenfrei. Material wird gestellt, um das Tragen geeigneter Sportschuhe wird gebeten. Start ist um 8:45 Uhr, das Ende ist gegen 11:30 Uhr. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen und können an diesem Tag zeitgleich ihr Tennisgeschick ausprobieren.

Anmeldungen sind für beide Aktionen bis kurz vor Beginn noch unter Tel: 0171 2062641 möglich.

Nächster Termin

Sep
7

07.09.2018 14:00 - 16:00

Kalender

loader