Mejsandbüffeln haben das Rennen um den Titel des Gemeinde-Meisters gemacht

Mit 29 Mannschaften war auch heuer die Beteiligung bei der 33. Gemeindemeisterschaft im Stockschießen erfreulich hoch.  Um die Dauer des Turniers zu verkürzen wurde beschlossen, das Finale mit nur 4 Kehren pro Spiel auszutragen.

Da die Mejsandbüffen erst im achten Durchgang von der Glatzei Hütten zum ersten Mal besiegt werden konnten, lagen sie nach den neunten Durchgang mit vier Punkten Vorsprung vor den Eisenbahnern und der FFW Fridolfing an der Spitze der 13 Mannschaften. Die Mejsandbüffeln wurden im zehnten Durchgang zwar von der Hoamalm besiegt, konnten aber die beiden nächsten Durchgänge wieder gewinnen, somit konnte das Unentschieden gegen die FFW Fridolfing im letzten Durchgang sie nicht mehr von Sieg des Turniers abhalten. Bei der anschließenden Siegerehrung begrüßte Abteilungsleiter Alfons Lex, Bürgermeister Johann Schild und 2. TSV Vorstand Lucas Krautenbacher sowie die Ehrenvorstände der Abteilung Max Kraller und Alois Schild recht herzlich. Lex bedankte sich bei den Teilnehmenden Mannschaften, sowie bei seinen zahlreichen Helfern recht herzlich, denn ohne die vielen fleißigen Hände wäre ein so reibungsloser Ablauf der gesamten Gemeindemeisterschaft, die über sechs Tage ging, nicht denkbar. Bürgermeister Johann Schild dankte der Abteilung, für die Durchführung einer so geselligen Veranstaltung. Eine solch große Beteiligung von 29 Mannschaften zeuge dass der Stocksport in der ganzen Gemeinde Anklang finde. Es freue ihn auch dass, das Alter der Teilnehmer sehr unterschiedlich sei. Nach den Dankesworten des 2. TSV Vorstandes Lucas Krautenbacher gab Bgm. Schild im Beisein von 2. TSV Vorstand Krautenbacher und Abteilungsleiter Lex folgendes Ergebnis bekannt. 1. Mejsandbüffeln 19:5 Punkte, mit den Spielern Hans Lex, Alfons Lex, Sepp Berger und Sebastian Obermayer, 2. Hoamalm 16:8 es spielten: Franz Schild, Christian Kühnhauser, Hannes Kühnhauser und Manuel Schild, 3. Schreinerei Dandl II 15:9 Andreas Bauer, Sepp Otter, Sepp Öllinger und Michael Fellner. 4. Neuschützen 13:11, 5. Eisenbahner 12:12 Stocknote 1,239, 6. Martinischützen 12:12 / 0,966, 7. FFW Fridolfing 11:13 / 0,991, 8. Altschützen II 11:13 / 0,843, 9. Trachtenverein 11:13 / 0,748, 10. Experten 10:14 / 0,912, 11. Glatzei Hütten 10:14 / 0,894, 12. Kegler 9:15, 13. Rosenberger 7:17. Nach der Siegerehrung sprach Abteilungsleiter Lex noch den Tag der offenen Tür im neuen Vereinsheim an. Dieser beginnt um 8 Uhr mit dem Finale der Waginerseerunde, auf der heimischen Asphaltbahn sofern es das Wetter zulasse. ansonsten muss das Turnier in die Lodronhalle nach Lampoding verlegt werden. Die Siegerehrung findet in jeden Falle in Fridolfing statt. Um 12 Uhr sei dann ein gemeinsames Mittagessen geplant bevor ab 13 Uhr die Einweihungsfeier mit Pfarrer Westermaier und Bürgermeister Schild beginnt. Im Anschluss an die Einweihungsfeier kann das neu umgebaute Vereinsheim bei Kaffee und Kuchen von der gesamten Bevölkerung besichtigt werden, oder auf der Asphaltbahn einfach mal das Stockschießen bei einigen Spielen ausprobiert werden. Johanna Obermayer gab zum Schluss die Gewinner des Bingospieles, an dem sich 57 Spieler beteiligten, bekannt. 1. Wasti Zeif mit sehr guten 78 von 90 möglichen Punkten. 2. Manuel Schild 69, 3. Max Öggl 68 und im zweiten Durchgang ebenfalls 68, 4.  Klement Kiermaier 68/32 5. Andi Gaßner 68, 6. Franz Augustin 67 7. Ludwig Obermayer 66, 8. Alfons Lex 64/54 9. Sandra Reschberger 64/24, 10. Hans Prams 63.

Nächster Termin

Jul
13

13.07.2019 15:00 - 21:00

Aug
10

10.08.2019 15:00 - 21:00

Aug
17

17.08.2019 12:30 - 21:00

Aug
18

18.08.2019 8:00 - 15:00

Trainingszeiten

Erwachsenentraining:
Dienstag und Donnerstag ab 19:30 Uhr

Bei Interesse sind alle herzlich eingeladen ob Jung oder Alt!

Kalender

loader